Mittwoch, Juni 11, 2008

Warkhalsige Kommentare.

Eine überschriftliche Hommage an Dr. Selzsam. Aber darum geht's eigentlich gar nicht.

Vielmehr möchte ich an dieser Stelle festhalten, wie dick Thomas Wark heute meine prä-europameisterschaftliche Kritik an seinen Leistungen als Live-Kommentator unterstreicht.

Gerade spielt Portugal gegen Tschechien. Es steht eins zu eins. Als die Tschechen den Ausgleich machten, sagte Wark Folgendes: "Die Portugiesen mussten gerade zum ersten Mal realisieren, dass sie nicht unverwundbar sind - und dass, obwohl viele Fachleute sie nach dem ersten Auftritt zu Geheimfavoriten erklärt haben."

Is' klar, nach den ganzen schlechten Auftritten in den letzten Jahren musste sich Portugal erst mal die (Geheim)Favoriten-Rolle erspielen. Und unverwundbar? Stimmt, die dachten sicher, ohne auch nur das klitzekleinste Gegentor durchs Turnier zu spazieren.

Außerdem sprach er von einem Trend Richtung "torreiche EM", was mich an meinen Eintrag von gestern denken ließ.

Während der ganzen ersten 45 Minuten nervte der ZDF-"Experte" darüber hinaus mit einer völlig falschen Aussprache des Namens Pepe. Laut Wark heißt der portugiesische Abwehrspieler nämlich Päpp oder so ähnlich. Gruselig.

Wer das jetzt alles für Erbsenzählerei hält, der hat vielleicht sogar ein bisschen recht. Andererseits habe ich keine andere Chance, als diesem Quatschkopf zuzuhören, wenn ich das Spiel mit Ton sehen möchte. Das ist gemein - da werde ich mich wohl ein bisschen aufregen dürfen. Und von meinen verschwendeten TV-Gebühren will ich erst gar nicht anfangen ... (Allergiker-Warnung: Der letzte Satz könnte Spuren von Ironie enthalten)

Kommentare:

wintinho hat gesagt…

Päpp, genau das trifft es!
Aber auch in den anderen Punkten muss ich dir recht geben...
von taktischen Maßnahmen hat der Mann ebenfalls keine Ahnung (Einwechselungen von Koller und Meira)

castelen hat gesagt…

Gestern hat Wark auch wieder rumgepäppt!

Dafür nennt er Quaresma "Kwaresma", wo jedem auch nur halbwegs Gebildeten doch eigentlich klar ist, daß das "qu" im Portugiesischen wie im Spanischen wie "k" und nicht wie "kw" ausgesprochen wird. Aber dafür reicht es dann wieder nicht.

Trotzdem eine schöne EM noch!