Sonntag, Juni 08, 2008

Rote Karte für "Nachgetreten!".

Gut, ich hatte ja gestern um 23.30 Uhr erst rund sieben Stunden EM-Berichterstattung im ZDF hinter mir. Meine nicht gerade fußballbegeisterte bessere Hälfte war auch schon im Bett, also konnte ich mir doch in Ruhe noch ein bisschen was Lustiges über Fußball reinziehen, dachte ich. Theoretisch eine gute Idee, in der Praxis aber völlig daneben gegangen.

Ich wählte nämlich leider die Sendung "Nachgetreten!", die anscheinend jeden Abend, wenn das Zweite Deutsche Fernsehen das EM-Zepter in der Hand hält (also auch heute), ausgestrahlt werden soll. Sinn und Zweck des Ganzen laut ZDF-Homepage: "Teamchef Ingolf Lück und seine bunte Truppe lassen das Geschehen auf dem Rasen noch einmal Revue passieren und sparen dabei nicht mit verbalen Blutgrätschen." Und diese Blutgrätschen, die tun richtig weh und lassen den Zuschauer sich vor Schmerz auf dem heimischen Sofa wälzen. Glaubt mir, ich hab's am eigenen Leib erlebt!

Was gegen diese Sendung spricht, die anscheinend schon vor zwei Jahren während der WM lief (in Australien zum Glück nicht)? Furchtbare Zoten und Kalauer am laufenden Band (habe mir vor Schreck leider keine Notizen gemacht), Geschmacklosigkeiten unter der Gürtellinie (böse Witzchen über Alex Freis schlimme Verletzung) und Guido Cantz, der noch ein bisschen weniger lustig ist als das 147. Lesen der kleinen Witzesammlung mit Jürgen-von-der-Lippe-Krachern aus den Achtzigern, die bei meinen Schwiegereltern auf der Gästetoilette liegt.

45 Minuten dauerte dieser Schmarrn nach offensichtlichem "7 Tage, 7 Köpfe"-Vorbild, in dem Mike Krüger, den ich als Komiker sonst eigentlich ganz okay finde, dann noch ein schlimmes Lied so in die Richtung "Schiri, ich weiß nicht, wo mein Auto steht" unterlegt mit billigen Keyboard-Beats singen durfte - für mich war nach 25 Minuten Schluss.

Zufällig habe ich da zu Sat1 geschaltet, wo gerade eine uralte Ausgabe der Wochenshow lief. Und sieh an, Ingolf Lück war ja tatsächlich mal lustig. Hätte ich angesichts "Nachgetreten!" beinahe vergessen.

Wenn heute also die Nachberichte zu Deutschland - Polen vorbei sind, schaltet entweder um, geht ins Bett oder guckt noch eine Dreiviertelstunde der Waschmaschine beim Schleudern zu - macht beides deutlich mehr Spaß als dieses Gruselkabinett am späten Abend.

Vorhin noch gefunden: Ähnlich begeistert über "Nachgetreten!" zeigte sich ein Kollege schon anno 2006.

Kommentare:

jensen hat gesagt…

Für Sofa-Experten-Insider: Diese Show wäre tatsächlich deutlich weniger schlimm, wenn wir Kalauerkönig Dr. Selzsam ein paar Mal klonen würden und er dann in siebenfacher Ausführung einfach die ganze Sendung schmeißt.

Anonym hat gesagt…

Yeah.

mbadowski hat gesagt…

Alles zum Thema Polen in EM'08!

http://www.sport.pl/sport/0,90654.html

Miro hat gesagt…

Kann mich da eigentlich nur anschließen. Eine wirklich grauenhafte Sendung, ich habe, wie Du, während dieses Liedes (was sollte das eigentlich?) den Fernseher ausgeschaltet. Die ARD und das ZDF hätten sich lieber mal Arndt Zeigler als Beispiel nehmen sollen, dessen Sendungen mir wirklich sehr gut gefallen. Schade, aber die Masse will wahrscheinlich lieber "Nachgetreten!" sehen.

jensen hat gesagt…

Stimmt, Arni wäre wirklich ein guter Mann dafür gewesen, der EM ein wenig komödiantisches Leben einzuhauchen. Als Bremer bin ich zwar von seiner Dauerpräsenz hier in den lokalen Medien und auch im Stadion zwar etwas übersättigt, aber viele kennen ihn sicher noch nicht und hätte richtig was davon.

Dr. Selzsam hat gesagt…

Hömma, ich verbitte mir, mit sonem Schrott überhaupt nur in Verbindung gebracht zu werden. Ich hab gestern auch mal wieder den Fehler gemacht, den Fernseher nicht rechtzeitig vor Waldis EM-Club auszuschalten. Immerhin weiß ich jetzt aus dieser sicheren Quelle, dass Polen klauen und Italiener Frauen ausspannen und flach legen. Das fand ich zusammen fast so interessant, wie die Erkenntnis, dass mein TV-Gerät ausgeht, wenn man auf den roten Knopf oben rechts drückt. Ohne Witz, in Textform eingeblendete Blondinenwitze unterlegt mit Mickie-Krause-Mucke wäre lustiger als dieser Römms! Also künftig Spiel gucken, Highlights bestaunen, Interviews noch mehr bestaunen und dann zack aus die Bude!

Dirk J. hat gesagt…

Hallo Jens! Auf der Suche nach Links, die auf meine Redaktionsseite gehen, bin ich bei Deinem Beitrag zu "Nachgetreten" gelandet - ich bin der, auf den Du Dich im letzten Satz beziehst. Es ist eine Genugtuung, dass Du mir, in diesem Fall dem aufmerksamen Leser, glaubhaft versicherst, erst Deinen Beitrag geschrieben zu haben und danach erst meinen Kommentar gefunden zu haben - nur so glaube ich, dass ich endlich jemanden gefunden habe, der diese Sendung aus freien Stücken heraus auch kritisiert. Ich bin sonst nicht so ein großer Zweifler, aber nachdem das ZDF ja in der Tat glaubt, mit Nachgetreten einen echten Quotenrenner zu liefern, scheint es kaum einen TV-Gucker auf dem Planeten zu geben, der Nachgetreten nicht supertoll findet. Ich reagiere sonst sehr, sehr zurückhaltend, wenn es um eine Reaktion auf meine eigenen Artikel (oder Kommentare) geht. Aber wenn die Öffentlich-Rechtlichen (ÖR) mit so einem "Schmarrn" Gebühren verschwenden oder z.B. dadurch, dass sie ein Kamerateam samt Reporterin für mehrere Tage nach Rio senden, damit maximal drei Sätze mit Roland Schill gewechselt werden können, bin ich dann ein wenig irritiert. Und das schreibt jemand, der absoluter Befürworter der ÖR ist - vielleicht sollten die aber lieber wieder eine Sendepause einführen, als dass sie ihr Programm mit so etwas zumüllen.