Donnerstag, Juni 26, 2008

Parken auf der Kreuzung vor dem Bahnhof

Das Halbfinale entsprach medial zumindest dem, was sich Fernsehmacher vorher erhofft hatten. Nach Einschaltquoten müssten sich etwa 29. Millionen Menschen vor den Fernsehern versammelt haben, etwa 10 Millionen Deutschlandweit beim Public Viewing. An dieser Stelle sei noch kurz erwähnt, dass Public Viewing in Nordamerika die Bezeichnung für die Aufbahrung der Toten zum Entgegennehmen des letzten Grußes ist.
Diese Aufbahrung wird in Deutschland nach dem Spiel zum Glück keiner brauchen, es blieb allerorten friedlich. Auch in Bremen. Nachdem wir in der Neustadt im kleinen Sofaexpertenkreis das Spiel geschaut haben, bin ich über den Domshof (dort war das Public Viewing) über den Bahnhof nach Hause gefahren. Bis auf ein paar betrunkene Halbstarke, die mit Flaschen warfen, war alles recht harmonisch - Dennoch so eine große Gruppe von ausgelassenen Menschen kann schon auch beängstigend sein.
Die folgenden Fotos sind an der Hochstraße vor dem Hauptbahnhof entstanden.





Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Ich denke, Angst sollte man da nicht haben, nur respekt, denn aus Angst kann schnell Panik werden und das kann böse folgen haben. Von den staatlichen Gewalten über Einzelpersonen.

jensen hat gesagt…

Danke für die Impressionen. Hatte erst überlegt, selbst noch ein bisschen durch die Stadt zu tingel, um ein bisschen Atmosphäre mitzubekommen. Der Sog meines Betts war dann aber doch zu stark. Sollte Deutschland gewinnen, geh' ich Sonntag aber auf jeden Fall auf die Straße. Die abendliche Freiluftparty nach der Werder-Meisterschaft 2004 war einfach sensationell, sowas will ich noch einmal erleben.

marco hat gesagt…

ja, 2004 - das schreit nach wiederholung!

chelsea hat gesagt…

Mich interessiert eigentlich vor allem nur eines: Ob es solche Autokorsos auch bei strömendem Regen gibt. Das konnte ich bis jetzt noch nicht erforschen.

Und ich frage mich auch schon seit Wochen, warum immer an dieser Stelle. Denn dadurch bricht ständig der Straßenbahnverkehr zusammen und die BASG ist sich zu schade ein paar Straßenbahnen am AWD-Dome hinzustellen. Also wenn es auch mal bei Dauerregen einen solch großen Autokorso gibt, dann laufe ich auch zu Fuß durch den Regen nach Hause.