Montag, Mai 05, 2008

Beim HSV hackt's auch.

Zweiter Teil unserer beliebten "Es hackt"-Reihe.

Wer sich mit mir schon einmal über die Pressestelle des HSV unterhalten hat (ich weiß, nicht gerade DAS Partythema), der weiß, dass ich darüber bisher nur Gutes zu berichten hatte. Freundliche Antworten sowie ausführliche Auskünfte am Telefon und per Mail, dazu eine Pressekarte für mich als bremen4u-Reporter für das Spiel HSV gegen Werder am Mittwoch.

Doch nun fällt ein großer, schwarzer Schatten auf das Bild, dass ich bisher von der Medienbetreuung des Hamburger Sport-Vereins hatte: Will man aus dem Stadion nämlich live per Internet berichten, wie ich es eigentlich vorhatte, muss man über die Telekom einen ISDN-Anschluss extra für das jeweilige Spiel und den zugewiesenen Platz beantragen, was dann mal eben schlappe 150 bis 200 Euronen kostet. Aus diesem Grund verzichtet bremen4u jetzt auf Jensen-Liveblogging aus dem Stadion; stattdessen wird der geschätzte Kollege Christoph aus der Redaktion anhand von Premierebildern berichten.

Ich kann die Entscheidung absolut verstehen, so viel Geld für einen schnöden Internetanschluss nicht ausgeben zu wollen. Bei Werder zahlt man entweder gar nix (wenn man schon ein Nordcom-Passwort von zu Hause oder sonstwo her hat) oder maximal 30 Euro, wenn ich mich richtig erinnere. Ich persönlich finde ja, dass gewisse technische Ausstattung (und dazu rechne ich einen W-Lan- odervon mir aus auch ISDN-Anschluss) grundsätzlich umsonst vom Verein zur Verfügung gestellt werden sollte, aber gut. Ein paar Euros gehen ja auch noch, aber 150? Ne, da hört für mich der Spaß auf.

Kleines bisschen Reklame noch: Mein Interview mit Tim Borowski ist vorhin erschienen.

Kommentare:

Dr. Selzsam hat gesagt…

Kann man sich nich auch über Handy und entsprechende Zusatz-Packs von überall ins Netz befördern? PS: W-Lan in der Vorstadtprovinz kann man aber auch nicht unbedingt erwarten...

jensen hat gesagt…

Per Handy live bloggen? Oha, da tun nach 90 Minuten aber die Finger weh. Nene, lass mal.

Dr. Selzsam hat gesagt…

Quatschkopp! Ich mein natürlich, dass du deinen Laptop über das Handy mit dem world wide web verbinden sollst - und dann ganz normal per Tastatur as usual bloggst.

jensen hat gesagt…

Damit kenne ich Technikkrüppel mich nicht aus. Musst du mir demnächst mal einen Crashkurs geben, dann kann ich das auch!