Dienstag, März 06, 2007

Das waren noch Zeiten…

…als Europapokalspiele richtige Feste waren, auch im deutschen Fernsehen. Von diesem Glanz längst vergangener Tage ist nicht mehr viel übrig geblieben. Allein die Champions League-Spiele bekommen noch die TV-Bühne, die sie verdienen – diese Woche sogar mal wieder im frei empfangbaren Sat 1, wo am morgigen Mittwoch um 20.45 Uhr Bayern gegen Real gezeigt wird. Der UEFA-Cup wurde von Kaiser Franz in den Neunzigern bereits als „Cup der Verlierer“ bezeichnet, nun trifft dieses fragwürdige Prädikat auch auf die Präsenz im deutschen TV zu. Leverkusen kann sich der deutsche Fan immerhin noch auf Eurosport angucken (Donnerstag ab 19 Uhr beim RC Lens), wer Werder und damit die momentan zweitbeste deutsche Mannschaft bei ihrem Ausflug nach Vigo übermorgen ab 20.45 Uhr live erleben will, guckt nach momentanem Stand nur in die leere Bildröhre seines Fernsehers. Wie kann das sein, fragt sich der Fan, der eventuell sogar Premiere- und Arena-Abos bezahlt, um wirklich jedes Spiel der deutschen Mannschaften sehen zu können, dass das Spiel nicht einmal auf einem Bezahlsender läuft, geschweige denn für jeden frei zu empfangen ist? Schuld daran sind die anscheinend äußerst raffgierigen Geschäftsmänner von Celta de Vigo, die die TV-Rechte an ihrem Heimspiel selbst verschachern dürfen und dafür nun einen unglaublich hohen Preis verlangen. Bisher war kein deutscher Sender bereit, das geforderte Sümmchen auszugeben und so sehr mich das als Fußballfan im Allgemeinen und Werderfan im Speziellen auch nervt, finde ich es irgendwie gut, dass ZDF, DSF und Co mal nein sagen und bei unverschämten Forderungen die Verhandlungen einfach abbrechen und gar nix zahlen. Ich hoffe, Vigo und andere lernen daraus und versuchen in der Zukunft nicht mehr, sich mit ein paar Auftritten im UEFA-Cup gleich eine goldene Nase zu verdienen. Vielleicht fruchtet die Absage ja sogar schon in dieser Woche, Vigo geht mit dem Preis runter und ein deutscher Sender greift doch noch zu. Ansonsten bleibt wohl zum ersten Mal seit Ewigkeiten nur das gute alte Radio, um was vom Spiel mitzubekommen.

Kleiner Nachtrag noch, hab grad was auf allesausserport.de entdeckt: Die Verhandlungen sind nicht nur wegen der Kosten für die Rechte in die Hose gegangen, sondern auch, weil deutsches Free-TV in Spanien empfangen werden kann und das spanische Fernsehen damit ein Problem hat. Oh man, wie kompliziert und bescheuert…

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Auf der werder homepage ist zu lesen,
das das Spiel live in Mexiko übetragen wird. Hab grade mal etwas
gegoogelt und raugefunden das dieser Sender live über Internet ausgestrahlt wird.
http://www.crtvg.es/programacion/programacion.asp?Mdia=4&canal=GTVamerica

und dann "television en directo" anklicken.
Vielleicht nicht schön, aber immerhin !!!

jensen hat gesagt…

Mexikanische Übertragungen hin oder her, die TV-Situation ist nach wie vor bescheiden. Bremen Eins hat sich nun aber entschlossen, das Spiel wenigstens im Radio in voller Länge zu übertragen. Allerdings gibt's über UKW nur Ausschnitte mit Kommentator Heiko Neugebauer zu hören. Wer Henry Vogt und Matthias Arians über 90 Minuten zuhören will, muss das Gerät auf Mittelwellenfrequenz 936 einstellen!

jensen hat gesagt…

So, jetzt kommt auch über UKW das ganze Spiel auf Bremen Eins. Kompliziert...