Dienstag, August 21, 2007

Müssen wir uns Sorgen machen?

Und vorallem: was ist dran an den Vorwürfen?
(Klickst du, kriegst du Artikel...)

Kommentare:

jensen hat gesagt…

Ich glaube nicht, dass Schaaf plötzlich den Magath in sich entdeckt hat und zum unbarmherzigen Schleifer geworden ist. Vielleicht hat der Werder-Trainerstab aber ein bisschen zu spät erkannt, dass die Verletzungsmisere immer schlimmer wird und nicht entsprechend darauf reagiert - ist aber natürlich alles wilde Spekulation. Ein paar Sorgen mache ich mir aber auf jeden Fall. Ich sehe dicke schwarze Wolken auf Peterswerder zukommen, die im schlimmsten Fall nicht innerhalb weniger Tage wieder verschwinden...

Schleufi hat gesagt…

Wobei die Kritik schon mit dem Eindruck übereinstimmt, den ich aus den letzten Spielen gewonnen habe - saft- und kraftlos wirkende Spieler mit keinerlei Kreativität im Spielaufbau...

Anonym hat gesagt…

Vielleicht muss euch ja auch Udo Lattek retten. Wie einst den BVB. Die hatten auch ein ähnliches Verletzungspech und mussten lange gegen den Abstieg kämpfen. Jedoch ist Werder, im Gegensatz zu Borussia Dortmund, weit entfernt von wirtschaftlichen Problemen.

ps: aber der Stadionumbau (s.a. Signal Iduna Park) an der Weser nähert sich mit großen Schritten....

marco hat gesagt…

Hmm. Auch Vereine wie der HSV und Schalke hatten in der Vergangenheit mit enormen Verletzungssorgen zu kämpfen - Dabei besitzen sie über die wohl vorbildlichsten Medizinischen und RehaEinrichtungen. Und dass Schaaf von heute auf morgen zu hart trainiert, kann ich mir nicht denken. Also halte ich das ganze für ein wenig abwegig. Zu denken geben sollte einem auch, dass sich ein Bremer Profispieler bei der BILD meldet und dann auch noch anonym bleiben möchte...

Dass Schaaf manchmal vielleicht ein wenig zu grantig ist (siehe Strafe an Mannschaft) kann man durchaus bestätigen, wenn man ihn mal getroffen hat. Aber: Er hat eben noch eine andere Einstellung zum Profifussball, eher 'old school' - und das ist meiner Meinung nach auch gut so.

Ob die Spieler nun saft- und kraftos sind, kann man noch nicht abschließend beurteilen. Außerdem sind gewisse Menschen ja sehr schnell unzufrieden in Sachen Bremen. Man sollte mal auf dem Teppich bleiben, finde ich.

Wir sind im Pokal eine Runde weiter, Uefa CL geht auch noch, haben einmal Unentschieden gespielen und gegen BAyern verloren. Vielleicht wird es eine schwierige Saison, aber um mal mit den Worten von Altkanzler Schröder zu sprechen: Hinten wird die Ente fett!

Also abwarten.

marco hat gesagt…

eins noch: die verlinkung ausschließlich mit dem Titel finde ich nicht optimal.

jensen hat gesagt…

Dito. Beim nächsten Mal wäre es nett, gleich auch noch ein paar Worte zu dem zu lesen, was einen beim Folgen des Links erwartet.