Montag, April 28, 2008

Ivan hat was zu sagen.

Ein kleiner Programmhinweis für alle, die es noch nirgendwo anders gelesen haben: Ivan Klasnic wurde relativ kurzfristig als Gast für die ARD-Talkshow "Beckmann" verpflichtet. Heute mittag war er auf der Homepage der Sendung noch nicht angekündigt, das wurde mittlerweile geändert. Demnach wird der "Killer" nicht allein kommen, sondern seine Frau Patricia, seinen Bruder Josip und einen Anwalt mitbringen. Thema: Natürlich die Klage gegen Werders Mannschaftsarzt Dr. Dimanski. Eigentlich sehe ich Beckmanns Weichspül-Talk ja nicht gerne, aber die Ausgabe heute Abend um 22.45 Uhr werde ich mir wohl nicht entgehen lassen. Mal gucken, ob Ivan die Tür zur Vertragsverländerung noch ein wenig mehr zustößt.

Klasnic in den Medien, Teil zwei: Der Spiegel berichtet heute auf mehreren Seite über den Fall Klasnic. Habe den Artikel noch nicht gelesen, kann also auch nicht mehr dazu sagen. Einfach mal selber reinschauen, wird schon keine Zeitverschwendung sein.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Freudscher Verschreiber am Ende des ersten Absatz: Verlags... anstelle von Vertrag. Hat da der Beruf wieder zu sehr im Hinterköpfchen rumgespukt?

jensen hat gesagt…

Hoppla ... Besten Dank für den Hinweis! Wir Journalisten denken doch immer nur an das eine ;-)