Montag, Mai 29, 2006

A-Jugend Tietelsen

Es war vor ca 4 Wochen, als in Tietelsen zugleich Königsschießen war.
Samstags um 16:00, ich wollte mich vor der Arbeit bei meinem Vater drücken und ich hatte auch nicht wirklich Lust auf Premiere gucken bei Nobby, da meine Kölner bereits abgestiegen waren.
Also entschloss ich mich nach Tietelsen zu fahren und dort bei dem A-Jugend Meisterschaftsspiel FC Tietelsen/ Rothe gegen Fürstenau Bödexen zuzugucken.

Das Wetter war fürn Arsch, aber das Spiel sehr unterhaltsam.
Tietelsen ging früh nach einer schönen Flanke mit 1:0 in Führung. Jedoch änderte sich danach der Spielverlauf und Fürstenau schoss Tor um Tor, bis sie 5:1 führten (nach ca 30 Minuten). Die Junkenz waren schon am feiern.
Der Torhüter feierte sich nach einem gehaltenen Torschuss selbst (brüllend auf dem Platz: "Ich bin der Geilste.."). Der Fürstenauer waren alles gegelte Pimpboys, über die ich mich stundenlang aufregen könnte.

Tietelsen brach nicht zusammen und konnte verkürzen. Jedoch war das 2:5 nicht das letzte Tor der ersten Hälfte. Zum Pausentee schaffte Tietelsen noch den Ausgleich zum 5:5.
Die Fürstenauer waren aufgrund der Tietelser Tore aufgedreht und wussten sich nur noch durch Foulspiel zu wehren. Der Fürstenauer Trainer und eingige Zuschauer beschwerten sich lautstark beim ungewohnt souverän pfeifenden Schiedsrichter Stefan Maegery.

In der Halbzeitpause musste ich (aus Haarbrück) zusammen mit Nils Hanewinkel (aus Jakobsberg) einen Zuschauer (mit Sohn!!!) der Fürstenauer des Spielfeldes verweisen....
Auf die Frage des Zuschauers, für welchen Verein denn "dieser fette Schiri" denn pfeifen würde, konnten Nils und ich mit einem kleinen Schmunzeln auf den Lippen antworten: "Ach der pfeift für Haaaaabrük-Jackobsberch"...he he he wenn der Zuschauer gewusst hätte....

In der zweiten Hälfte ist außer ein paar kräftigen Regenschauern nicht sonderlich viel passiert. Tietelsen konnte das Spiel mit 7:5 für sich entscheiden. Nach 5:1 Rückstand.

Es hat sich wirklich gelohnt mal bei den Tietelser Nachwuchs zuzugucken....vor allem weil Maegery gepfiffen hat. Wenn der pfeift ist normalerweise immer was los, berichtet Winter

Kommentare:

sofa-experten hat gesagt…

Ach, das Spiel hätte ich auch gerne gesehen. War derjenige, der hier als zoelf auftritt, wenigstens auch dabei?

wintinho hat gesagt…

nee, der war nicht dabei...
aber er hat sich wenigstens geärgert dass er nicht dabei war...

einen tag später hat haarbrück mit 9:3 gegen beverungen II gewonnen. da hab ich noch ein paar fotos und wenig erinnerungen (weil pro tor ein bier mit anschließenden tanz in den mai)

zwoelf hat gesagt…

es gab in der hinrunde übrigens mal ein spiel, in dem ich (ja wirklich ICH) den einzigen torschuss unseres teams hatte! und zwar von der mittellinie aus... weiter sind wir in den 90 minuten einfach nicht gekommen. nach dem schuss hat mir der schiedsrichter (nachdem ich während der ball noch flog schon "TOOOOOOR" geschrien hab) sogar gesagt, er hätte mir den treffer gewünscht. am ende haben wir 0:10 auf heimischen boden verloren. das war mein persönliches highlight dieser saison.

bieristgut hat gesagt…

meins auch

Anonym hat gesagt…

IHR OPFER habt ja überhaupt keinen Plan. FICKT EURE MÜTTER

trainer hat gesagt…

moin, naja der schiri war ja echt ma mega fett...und hat für den fc tietelsen gepfiffen.
1. der torwart hat sowas in der art nie gesagt!
2. der trainer is nicht vom platz geflogen, sondern ein zuschauer
3.es wurde nicht gefragt für welchen ferein der schiri pfeift, sondern ob er 24h am tag bei mc d am fressen ist!

ic weiß das, weil ich der trainer vom sv fü/bö damals war!

ps. rückspiel war auch gut, wie hoch haben wir euch geputzt 13:1 oder so ihr luschen